Auf der Flucht vor der Polizei kommt Enzo mit radioaktivem Abfall in Berührung. Plötzlich verfügt der Kleinkriminelle über übermenschliche Kräfte, die dieser prompt zum eigenen Vorteil nutzt. Als er dabei gefilmt wird, wie er einen Bankautomaten aus der Wand reißt, werden nicht nur die Medien, sondern auch der größenwahnsinnige Mafiaboss Gypsy und die hübsche Alessia auf Enzo aufmerksam. Während die Mafia den Superhelden für sich gewinnen möchte, versucht Alessia ihn davon zu überzeugen, wie der Manga-Superheld Jeeg Robot für das Gute zu kämpfen.
Gabriele Mainettis tollkühner Superhelden-Mafia-Film wurde in den italienischen Kinos zum Überraschungshit und wurde in sieben Kategorien von der italienischen Filmakademie ausgezeichnet.

Mo., 13.3. bis Mi., 15.3. um 19 Uhr
Veranstaltungsort:
Filmhaus Nürnberg
Königstr. 93
90402 NürnbergTel.: 0911 231 7340Eintritt.: 7,-€; mit Filmhaus Freundekarte 4,50€
Gruppen ab 10 Personen: 4,60€www.filmhaus.nuernberg.de
https://www.facebook.com/FilmhausNuernberg/

Nürnberg, 02.02.2016