Ausgangspunkt der Ausstellung Raffaello e L’Eco del Mito (Raffael und das Echo des Mythos) stellt das Gemälde des „Heiligen Sebastian“ der Sammlung Accademia Carrara in Bergamo, ein Meisterwerk des jungen Raffael, dar. Die Ausstellung skizziert ein umfangreiches Bild der Entwicklung Raffaels und verfolgt den außergewöhnlichen Erfolg des Künstlers. Das Interesse an Raffael dauert über das gesamte 20. Jahrhundert und bis in unsere Tage an, und  fand in einer Vielzahl von Werken von Künstlern wie De Chirico, Picasso, Luigi Ontani, Giulio Paolini, Vanessa Beecroft und Francesco Vezzoli, die sich  mit Raffael und seinem Mythos auseinandersetzten, Niederschlag, die davon zeugen, wie lebendig der Meister aus Urbino noch in der heutigen Zeit ist. 

Ecco un interesante link

Quelle: ENIT DEUTSCHLAND

Nürnberg, 03.02.2018