Der Kurs macht mir sehr viel Spaß und ich habe viel gelernt. Aufgrund der muttersprachlichen, sehr engagierten Lehrer habe ich zum ersten mal richtig Spaß beim Lernen. Von Muttersprachlern unterrichtet zu werden, garantiert ein effektives Lernergebnis und liefert den Kursteilnehmern wichtige Kenntnisse über Land und Leute. Ich habe vor, weiterhin die Kurse der Dante Alighieri Gesellschaft Nürnberg zu besuchen und werde auch demnächst die PLIDA-Prüfung des Niveaus B2 ablegen. Die Rede ist hier von einem Abendkurs. Müde und gestresst vom Berufsleben finden sich die Kursteilnehmer jeden Dienstag kurz nach 19 Uhr ein, oft unvorbereitet, doch stets mir guten Vorsätzen sowie beflügelt durch die Liebe zu Italiens Sprache und Lebensweise. Bereits nach den ersten Begrüßungsworten ist jedoch jede Müdigkeit verflogen. Elisabetta besitzt die Gabe, ihre Kursteilnehmer sofort in spannende Diskussionen zu verwickeln. Angeregt durch die Lektüre interessanter Essays ergeben sich nach kurzer Zeit muntere Gespräche über aktuelle Themen der Gegenwart, vorzugsweise aus Italien. Elisabetta pflegt außerdem die Kurs-Literatur stets so auszuwählen, dass die Teilnehmer anhand dieser Texte wertvolle Einblicke gewinnen in die italienische Geschichte und Kultur. Obwohl der Schwerpunkt des Kurses in der Konversation liegt, behält Elisabetta auch stets die Grammatik im Auge. Mit großer Geduld lehrt sie ihre Eleven immer wieder den richtigen Gebrauch der Zeiten, die „Forma impersonale del verbo“, die „Pronomi combinati“ sowie die korrekte Anwendung von Konjunktiv und Konditional. Als Naturwissenschaftlerin bin ich für Sprachen völlig unbegabt. Dass ich noch nicht aufgegeben habe und mich mittlerweile in Italien verständigen kann, ist das besondere Verdienst Elisabettas. Es ist wirklich eine Freude, ihren Kurs zu besuchen!"

 10.11.2011